Pumelo II aus Negra & Butze und neue Bilder und Videos der aktuellen Welpen von Paula und Bianka am 28.10.Online.








Über uns, die Familie Egler und unsere Hunde, welche unser Leben bestimmen




nun, in meinem Leben haben Hunde schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Bereits als Kind wünschte ich mir Hunde zu züchten, gute Hunde zu züchten. Hunde sind mir Zeit meines Lebens die wichtigsten und treuesten Freunde.




Seit fast zwei Jahrzehnten habe ich mein Hobby - den Umgang mit Hunden - zum Beruf gemacht. Ich kümmere mich als Hundemann um die Notfälle und geben diesen eine neue Starthilfe. Dazu züchte ich Hunde wie ich sie mir vorstelle, starke Partner mit gesundem Körper und Wesen.




Meine Glück ist dabei, meine Familie, die dies alles und mich dabei unterstützt und mit mir diesen Weg geht.




Ich begann mit der Zucht von Riesenschnauzern. Dann habe ich begonnen mich intensiv um die starken kraftvollen Hunde zu kümmern. Bücher wurden studiert und Hundeausstellungen besucht. American Bulldog, Bullmastiff, Dogo Argentino, Pitbull, Stafford waren einige der Schwerpunkte meines Interesses. Aber dann stand schnell meine besondere Leidenschaft für die Molosser-Rassen fest.




Aber es ist nicht meine Art, es mehr bei theoretischem Wissen zu belassen. Die Praxis war mit stets wichtiger. Die Kenntnisse wurden vertieft durch Reisen zu Züchtern, auch in vielen Ländern habe ich mich vor Ort erkundigt, umgesehen und gelernt. Ich habe mich sehr eingehend mit Fila Brasilero, Mastiff, Mastino, Tosa Inu und Bordeauxdogge beschäftigt, teilweise auch gute Exemplare erworben und in kleinem Rahmen in einer Hobbyzucht gezüchtet.




Bei einer dieser Reisen lernte ich die Rasse Cane Corso kennen. Dies war noch weit vor der Anerkennung dieser traumhaften ursprünglichen Molosser durch die FCI. Mit ausgewählten Tieren begann ich 1991 die Zucht dieser Rasse als erster Zwinger Deutschlands. Alle anderen Bemühungen um die anderen Rassen waren damit Vergangenheit. Denn gerade bei den Mastinos und der Bordeauxdogge konnte ich die missliche Lage als Züchter sehr gut erleben. Will man wirklich gute und gesunde Hunde züchten, schwimmt man gegen den Strom der Ausstellungszucht. Man bekommt schnell die Macht der großen Vereine zu spüren. Die Ergebnisse sind an den oft bedauernswerten Exemplaren der Hunde dieser Rassen, sowie deren Lebenserwartung zu sehen.




Der Cane Corso war 1990/91 noch weit von der 1996 erfolgten Anerkennung der FCI entfernt. Es war zwar auf Grund der südländischen Mentalität nicht so leicht, aber gute und wertvolle Hunde waren zu bekommen und die Rasse war im Aufbau. Denn obgleich der Cane Corso wahrscheinlich der älteste verbliebene Molosser ist, ist der Wiederbeginn der organisierten Zucht doch erst in den letzten 20 Jahren geschehen.




Bald darauf lernte ich den Perro de Presa Canario kennen und lieben. Der Dogo Canario, wie er seit der Anerkennung durch die FCI 2001 heißt, ist ebenso wie der Cane Corso ein ursprünglicher, beweglicher, leistungsfähiger Molosser. Mit starkem Charakter, festem Wesen, also ein traumhafter Familienhund.




Beide Rassen faszinieren mich so sehr, dass ich mich seit dem nur noch mit diesen beschäftige.

















 
Kostenloser Counter!

Wezzo